Hier wachsen Ideen Unsere Partner Anfahrt
Dein Bellandris Blog Tipps & Tricks

Allgemeine Gartenarbeit im Dezember

Winterfütterung beginnen

Die Nahrung für die heimischen Vögel ist im Winter recht knapp. Sobald es friert, bekommen sie kaum noch Futter. Um die Vögel zu unterstützen, ist eine dauerhafte Winterfütterung sinnvoll. Dabei bietet man Nahrung sowohl für Körner- als auch für Weichfutterfresser an. In unserem Gartencenter gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Futtervarianten. Zusätzlich können noch Meisenknödel in die Sträucher gehängt werden. Übrigens: Eine Schale mit Wasser wird jetzt auch gerne angenommen.

Holzabfälle häckseln oder Totholzhecke bauen

Durch den beginnenden Winterschnitt fallen viele Zweige an. Wer einen Häcksler hat, kann daraus wunderbaren Gartenmulch machen. Die gehäckselten Abfälle werden unter Sträuchern und Obstbäumen verteilt und halten den Boden dauerhaft feucht. Häckselgut darf gerne auch auf den Kompost. Sobald es verrottet ist, erhält man feinkrümelige Komposterde. Eine sehr sinnvolle Verwendung der Zweige ist die Anlage einer Totholzhecke. Die langen Triebe werden einfach übereinandergestapelt. Senkrechte Hölzer im Boden stabilisieren die Hecke. In der Hecke brüten dann Zaunkönig und Rotkehlchen. Außerdem freuen sich ganz viele kleine Insekten über das trockene Holz.

Wasserhähne im Garten isolieren

Gefrierendes Wasser dehnt sich aus und kann Leitungen zum Platzen bringen. Daher muss man unbedingt die Wasserleitungen leerlaufen lassen und die Wasserzufuhr abstellen. Anschließend umwickelt man empfindliche Armaturen mit Vlies oder Sackleinen. So vermeidet man Schäden an den Wasserhähnen.

Gepflasterte Flächen von Moos und Flechten reinigen

Bei Regenwetter wird es auf den Pflasterflächen oft rutschig, denn im Herbst haben sich Moos und Flechten breitgemacht. Um Unfälle zu vermeiden, entfernt man die Grünbeläge auf den Wegen. Dazu eignet sich am besten spezieller Grünbelag-Entferner: Dieser wird verdünnt auf das Pflaster aufgetragen und nach kurzer Einwirkzeit abgeschrubbt. Große Bereiche reinigt man besser per Wasserstrahl mit einem Hochdruckreiniger.

Zurück zur Übersicht

Critizr: Send my feedback
Diese Webseite verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz
OK